Welche Therapien gibt es bei Morbus Crohn?

In erster Linie muss man unterscheiden zwischen der Therapie bei einem akuten Schub sowie der Langzeitbehandlung. Bei einem akuten Schub geht es vor allem darum, die Entzündungsreaktion einzudämmen. Zu diesem Zweck kommen hauptsächlich Kortisonpräparate zum Einsatz. 

Was bedeutet eine Morbus Crohn Erkrankung?

Bei Morbus Crohn kann der ganze Verdauungstrakt entzündet sein, meist ist aber der Übergang vom Dünn- zum Dickdarm betroffen. Bis heute diskutieren Wissenschaftler über die Entstehung von Morbus Crohn. Mittlerweile gehen sie davon aus, dass für das Ausbrechen der Erkrankung mehrere Faktoren zusammenkommen müssen. Dazu gehören eine erbliche Komponente, Umwelteinflüsse und eine gestörte Barriere-Funktion der Darmschleimhaut.